Google Translate :

German English
Macht des Schicksals
PICT0113
... zur Bildergalerie

Stadt Luzern Theater
Premiere 07.09.2007

Lichtprojektion  von David Hedinger

 

 

  

Ziel:

Zuhören und Zuschauen „verschmelzen“ soweit, dass es ein Erlebnis der Sinne wird.

Mit Hilfe von projizierten Farbflächen und Bildern/Filmflächen auf die Architektur-Formen der Hausfassade wird der Eindruck auf den Betrachter verstärkt. Dadurch potenzieren sich die Eindrücke, welche akustisch bereits vorhanden sind.

IDEE :

Umsetzung von Musik in Farben mit Lichtprojektion an eine Haus-Fassade



 

AUSGANGSLAGE :

  • Die Ouverture der Oper „La forza del destino / Die Macht des Schicksals“ von Giuseppe Verdi (1813 – 1901)
  • Als Projektionshintergrund die Westfassade des LuzernerTheaters (17x22,5m)

PROJEKTZIEL :

Ein duales Erlebnis für die Sinne der akkustischen und optischen Wahrnehmung.

Die Gefühle und Assoziationen, welche von der gehörten Musik ausgehen, aufnehmen und mit den entsprechend dazu- gehörigen Farbreizen aufmodulierend verstärken. Vermittlung des Inhalts mittels visuellen Farb- und Formkombinationen.

IDEE/KONZEPT:

Um die „gesamte“ Geschichte der Ouverture resp. der Oper in nur wenigen Minuten zu vermitteln, habe ich das Musikstück in Episoden eingeteilt. Jede dieser Phasen widmet sich einem Gefühl oder einem Umstand. Der Ablauf der Oper ist geprägt von Ereignissen aus dem Leben und mit vielen Emotionen geladen. Menschliche Schwächen wie auch Stärken werden von Verdi teils bis fast auf den Exzess hervorgehoben und in teilweise konstruiertem Ablauf der Dinge zusammengefügt.

Für die Ouverture haben sich daraus folgende acht Episoden ergeben:

» Omen – Sehnsucht – Hoffnung & Verzweiflung – Abschied – Neuanfang – Aufbruch – Freiheit – Schicksal

Anhand der Orchesterpartitur sind taktgenau die entsprechenden verschiedenen Farb- & Bildelemente einzeln programmiert und anschliessend zu einem gesamten Film zusammen gerechnet worden.