Google Translate :

German English
Tanz 24: Timeless
Tanz 24 0104
... zur Bildergalerie

Luzerner Theater

Premiere 6.05.2017

Tanz 

von Po-Cheng Tsai, Crystal Pite und Bryan Arias

 

"Niflheim"
 Choreographie:
 Bühne:
 Kostum: 
 Musik:
 Licht:


 Po-Cheng Tsai
 Po-Cheng Tsai
 Po-Cheng Tsai
 Ming-Chien Li
 David Hedinger

"A Picture of You Falling"
 Choreographie:
 Bühne:
 Kostum: 
 Musik:
 Licht:


 Crystal Pite
 Robert Sondergaard
 Linda Chow
 Owen Belton
 Robert Sondergaard

"Viewpoints"
 Choreographie:
 Bühne:
 Kostum: 
 Musik:
 Licht:


 Bryan Arias
 Bryan Arias,Debbie Sledsens
 Bryan Arias
 Bryan Arias
 David Hedinger

 

 

   

 

 

TANZ 24: Timeless

Der dreiteilige Tanzabend «Timeless» vereint die Arbeiten zweier Nachwuchschoreographen mit dem Duett «A Picture of You Falling» der renommierten Choreographin Crystal Pite, das 2010 im Rahmen der abendfüllenden «The You Show» am Frankfurter Künstlerhaus Mousonturm uraufgeführt wurde. Wie bereits in vorangegangenen Werken bet Kanadierin eine faszinierende künstlerische Recherche über die unsichtbaren Kräfte, die Körper und Geist manipulieren. Die Erkenntnisse setzt Pite in ihrer eigenen Erzählweise um – die Identifikation der Zuschauerinnen und Zuschauer mit dem Tanzensemble gilt dabei als zentraler Wert. Die Choreographin ist überzeugt davon, dass im Sich-Wiedererkennen der Schlüssel zum Erfolg liegt. Das Stück «A Picture of You Falling» zeigt ein Duett zwischen Mann und Frau, die Dekonstruktion einer Beziehung, eine choreographierte Erinnerung. «Tanz Luzerner Theater» ist die erste Kompanie in der Schweiz, der Crystal Pite eines ihrer Werke anvertraut.

Die jungen Talente Bryan Arias und Po-Cheng Tsai stellen sich hingegen mit neu erarbeiteten Stücken vor. Po-Cheng Tsai hat sich von der nordischen Mythologie und von Action- für seine Inszenierung «Niflheim» inspirieren lassen. Am Anfang seiner Arbeiten steht die Musik, die den Taiwanesen wiederum zur Choreographie führt, welche anschliessend mit dem Ensemble umgesetzt wird. Bryan Arias andrerseits findet über die Improvisation mi Tänzerinnen und Tänzern, die er als Co-Kreatoren betrachtet, zu seinen Choreographien. Die Musik wählt der Amerikaner erst nach mehrwöchiger Probenzeit aus, so auch beim Stüc «Viewpoints», das Arias am Luzerner Theater zeigt. Er tanzt seit 2012 in Crystal Pites Ensemble «Kidd Pivot» und steht nun zusammen mit seiner Mentorin auf einem Programm.